Fotokunst

Ich liebe es Fotos mit Aussagekraft zu machen. Fotos, die irgendwie ein Gefühl transportieren. Jedes Foto hat seine ganz eigene Story. Ich kenne diese Story und darum erschließt sich für mich selbst eine Dimension die wohl dem Betrachter des Bildes meist verborgen bleibt. Bei dem einen Foto mehr, bei dem anderen weniger. Hier werde ich zu jedem Bild ein wenig auf die Hintergrundstory eingehen.

Interessant zu erwähnen, aber oft vergessen ist, dass es nicht auf die Kamera ankommt, wie gut ein Bild wird. Ich habe zwar eine Spiegelreflexkamera, welche aber nicht immer dabei ist, wenn das passende Motiv vor die Linse kommt. Die Motive sind manchmal einfach da. Sie wollen fotografiert werden. Alle Fotos hier wurden mit einem iPhone 4 aufgenommen.

„DISCOVER BEAUTY“

DISCOVER BEAUTY

Auf der Grundlage dieses Bildes wurde diese Homepage grafisch umgesetzt.
Ein Weg führt direkt durch ein Maisfeld. Vor ein paar Jahren gab es dort einen angriffslustigen Raben, der sich auf Jogger stürzte. Zwei Freunde von mir wurden tatsächlich von ihm angegriffen. Ist mir auch passiert, als ich joggte. Ich hörte etwas hinter mir, während ich am laufen war, drehte mich um und sah einen Raben im Sturzparabelflug auf mich zukommen nur zwei Meter entfernt mit Flugrichtung Kopf. Als ich mich umdrehte und Handsignale gab verstand er und drehte knapp vor mir ab. Intelligentes Tierchen.

„Seven Trees“

Seven Trees

Morgens, nach einer legendären Party im Wald welche 9 km von Marburg stattfand, als ich fast eine Stunde lang unterwegs nach Hause war, entstand dieses Foto ganz bei mir in der Nähe. Ja, Marburg hat echt schöne Ecken. Und nein, die Strecke bin ich nicht gejoggt. Ein Partymachender Hermestransporterfahrer hat mich und ca. 7 Andere im Laderaum mitgenommen zum Burger-King. So spart man sich das Taxi. Von dort bin ich gelaufen.

„UPstairs“ (Oslo, Norway)

UPstairs

Dieses Foto entstand im Vigeland-Skulpturenpark der Teil des Frognerparks ist in Oslo / Norwegen. Ein Freund von mir wohnt ganz in der Nähe und ich war begeistert mich plötzlich an den Schauplatz des Geschehens aus dem Buch „Leopard“ von Jo Nesbø versetzt zu fühlen. In dem Park gibt es ein Schwimmbad an dem im Plot eine Frau ermordet wird.

Sunshinewalker

Man walks in the Sunshine

Frankfurt. In der Mittagspause aufgenommen, das Ende der Zeil, mit Blick Richtung Fressgaß als ich noch im Apple-Store arbeitete. Dieses Motiv war einfach da. Ich sah es und konnte gar nicht anders als es fest zu halten. Es war wie für mich gemacht. Im Übrigen eine sehr interessante Zeit in der ich viel gelernt habe und viele spannende Menschen getroffen habe. Die Mittagspausen waren immer wie ein Kurzurlaub für mich. Am entspannendsten war es wenn die Sonne schien und ich ab und an ganz alleine und mit toller Musik im Ohr gemütlich zur Hauptwache spazierte – vorbei an all den Menschen, die mich nicht ansprachen und nichts von mir wollten (was an so einem Tag in so einem Store etwas besonderes ist) – und ein Curry-Wurst-Menü mit Pommes genoss. Eben der totale Urlaub.
Wenn ich daran denke, habe ich gleich wieder Hunger auf … nah ihr wisst schon.

Der eiserne Steg

Der Eiserne Steg

Mit dieser Brücke gehen viele Erinnerungen einher. Sie ist gut zu sehen in dem kleinen Trailer „The Legend of Freerunning“ in dem mein Bruder die Hauptrolle spielt. An diesem Tag spielte auch das Wetter und insbesondere die Wolken mit und so kam es zu diesem unglaublichen Bild.

Windenergie

Landscape while running

Wundervoll. Dieses Motiv entstand in Limburg wo ich ursprünglich herkomme, als Teil meiner Joggingroute. Wenn ich es anblicke spüre ich die kühle Sommerbriese um mich wehen. Aus dieser Zeit stammt auch mein Artikel „9 Steps Towards Greatness“ auf meinem englischen Blog.

Kommentar verfassen