Das Beste an Pizza ist die Pizza selbst!

Eat more Pizza

Heute habe ich mal wieder den Qualitativen Höchstgenuss von Essen erlebt. Nein, es sind nicht diese tollen Kochrunden, wo man danach so stolz ist, was man denn so tolles fabriziert hat. Die echte Essfreude sieht ganz anders aus. Kühlschrankpizza vom Aldi, getuned mit Käse und Chilliflocken aus Holland (nein nicht der Käse, nur die Chilliflocken). Backofen Vorheizen und da wir einen Gasofen haben, muss besondere Technik für die perfekte Pizza angewendet werden. Nach dem Vorheizen kommt die Pizza auf einem Gitter belegt mit Backpapier in das oberste Fach, möglichst weit nach vorne. Damit die Pizza von unten und oben gleichmäßig durch ist, schiebe ich immer ein Backblech auf die mittlere Schiene bis nach hinten durch, mit Abstand zur Wand von 2,5 cm etwa. Der Ofen heizt nämlich immer hinten kräftig nach oben, so dass die Pizzen dann immer hinten schwarz und vorne noch nicht durch sind etwa. Mit diesem Trick gehts. Wer jetzt glaubt, dass das lange dauern würde, etc. No Way. Die Ausführung dauert einige Sekunden, denn das Gitterblech muss man sowieso drauftun und das mittlere Backblech ist in 5 Sekunden an Ort und Stelle. Wenn die Pizza dann nach einigen Minuten frisch aus dem Ofen kommt, steht dem Herzhaften Genuss nichts mehr im Wege. Und mit Genuss meine ich Genuss! So macht Essen wirklich Spaß! :-)

Kommentar verfassen