DER Text

Der Text kam und nahm sich das, was andere Texte niemals sagten und sagte es aus. Dieser Text feuert aus allen textuell rhetorischen Registern. Es ist die reine Freude diese Aneinanderreihung von Buchstaben zu lesen. Die Freude ist so groß, dass selbst der Text lächeln muss und doch behält er seine seriöse Ausstrahlung bei. Der Text hat diese gewisse innere Spannung, die die Buchstaben an den Augen vorbeigleiten lassen und doch möchte man auf jedem Wort ausruhen. Dieser scheinbare Widerspruch machte den Text unter Texten zu etwa dem, was eine Mona-Lisa unter Bildern ist. Niemand hat je geahnt dass solch ein Text überhaupt existieren könnte. Aber es gab ihn. Mitsamt aller Buchstaben, Wörter und Sätzen sagt er Worte aus, die die Erde erzittern lassen und gleichzeitig doch eine absolute Ruhe ausstrahlten. Ein Text, wie ihn Goethe und Schiller nur als Schatten in ihren Träumen von Ferne sahen. Ein Text, für den eine Zeitungsseite nicht angemessen wäre. Es ist ein Text von eleganter Schönheit und gleichzeitig realitätsnaher Rationalität. Ein Text, der Augen von Lesern geradezu fesselt und Herzen zum erglühen und gleichzeit zum eisigen Erstarren bringen kann. Ein Text, der selbst für Blinde lesbar ist und doch von manchem Sehenden nicht verstanden werden kann. Ein Text, wie er niemals zuvor existierte, ein Text, der das Texten zelebriert. Ein Text, der Sprache neu erfindet indem er versteht, für den Leser das gefühlte Glück neu zu definieren.
Ein Text, der sich nicht selbst schreibt, bei dem es aber so scheint als entstamme der Schreiber dem Text und nicht umgekehrt. Ein Text, der das Unmögliche Möglich macht. Ein Text voller Liebe und ohne Hass. Ein Text mit Power und Einfühlsamkeit. Dieser Text weckt selbst Tote auf und lässt Lebende sterben.
Ein Text, der gefunden werden will. Ein Text, der geschrieben werden will. Ein Text, der vielleicht noch nicht existiert und den es vielleicht nicht gibt. Aber ein Text, über den man schreiben kann. Ein Text, der es mehr verdient als jeder andere Text Text zu heißen. Er wird auch genannt: DER Text.

3 Antworten auf „DER Text“

Kommentar verfassen